Seide richtig waschen - Glanz und Glück für deine Kleidung

Du liebst den luxuriösen Glanz und die zarte Haptik von Seide? Dieses besondere Material verleiht deiner Kleidung einen Hauch von Eleganz und Raffinesse. Damit deine Seidenkleidung strahlend bleibt und dich lange begleitet, ist die richtige Pflege unerlässlich. Hier findest du spezielle Waschmittel und wertvolle Tipps, um deine Seidenstücke schonend zu reinigen und ihren Glanz zu bewahren.

Seide - Eleganz und Pflegeleichtigkeit in einem

Seide ist eine Faser, die seit Jahrhunderten für ihre Schönheit und Weichheit geschätzt wird. Sie wird aus den Kokons von Seidenraupen gewonnen und ist bekannt für ihren luxuriösen Glanz, ihre Atmungsaktivität und ihre temperaturregulierenden Eigenschaften. Seide wird in der Modeindustrie für verschiedene Kleidungsstücke wie Blusen, Kleider, Schals und Unterwäsche verwendet und verleiht ihnen einen edlen und verführerischen Touch.

Pflegetipps für Seidenkleidung

Damit deine Seidenkleidung immer wie neu aussieht und sich wunderbar anfühlt, beachte unsere Wasch- und Trocken-Tipps weiter unten in den FAQ.

Unser Silk & Viscose Care kannst du für folgende Stoffe / Materialien verwenden:

  • Seide & Viskose
  • Modal & Cupro
  • falls deine Kleidung aus Modal & Cupro elastisch ist, dann benutze Sports & Linger Care
Hier findest du die wichtigsten Tipps rund ums Waschen und Pflegen dieser Faser.

FAQ

  1. Schonender Waschgang: Seide sollte idealerweise im Schon- oder Seidenwaschgang mit kaltem Wasser und geringer Schleuderzahl gewaschen werden.
  2. Verwendung eines spezialisierten Seidenwaschmittels: Nutze ein Waschmittel, das speziell für Seide entwickelt wurde. Unsere umweltfreundlichen Waschmittel sind auf die Bedürfnisse von Seide abgestimmt und sorgen für eine schonende Reinigung ohne den Glanz zu beeinträchtigen.
  3. Bei Handwäsche: Kein Einweichen oder Reiben! Vermeide langes Einweichen oder starkes Reiben der Seidenkleidung, da dies die Fasern beschädigen kann. Drücke das Kleidungsstück vorsichtig aus, ohne zu wringen, um überschüssiges Wasser zu entfernen.
  4. Trocknen im Liegen: Lege deine Seidenkleidung zum Trocknen flach auf ein Handtuch und forme sie in ihre ursprüngliche Form. Vermeide direkte Sonneneinstrahlung oder das Aufhängen, da dies zu Verformungen führen kann.
  5. Bügeln bei niedriger Temperatur: Wenn nötig, bügle deine Seidenkleidung auf der niedrigsten Stufe und auf der Innenseite.